Tierarztpraxis Gabriele Jawinski


Spaltlampenuntersuchung


In meiner Praxis verwende ich ein Handspaltlampen-Biomikroskop der Marke KOWA SL-17

Hiermit ist es möglich, die vorderen Abschnitte des äußeren und inneren Auges bis einschl. des vorderen Glaskörpers zu untersuchen. Eine 10- bis  16-fache Vergrößerung ermöglicht die Diagnose auch von sehr kleinen Veränderungen.

Durch die Anwendung des Spaltlichtes können Veränderungen im Auge lokalisiert werden.


Tonometrie


Bei der Tonometrie (Augeninnendruckmessung) kommt ein Tono-Pen Vet der Fa. Reichert zum Einsatz.

Es handelt sich hierbei um ein sog. Applanationstonometer. Hiermit ist des Messung des Augeninndruckes möglich.

So ist die Überwachung von Glaukom-Patienten ("Grüner Star") gewährleistet.

Darüber hinaus steht mir ein Tono-Vet Gerät zur Verfügung.


Ophthalmoskopie



Die direkte und indirekte Ophthalmoskopie ermöglicht eine Betrachtung des Augenhintergrundes.

Zur direkten Ophthalmoskopie verwende ich einen Diaskleralkegel der Fa. Heine. Hiermit ist auch durch eine enge Pupille die partielle Betrachtung des Fundus möglich.

Die indirekte Ophthalmoskopie erfolgt durch eine medikamentell weitgestellte Pupille (Mydriasis). Ich verwende das Modell Heine Omega unplugged. Mit Hilfe von unterschiedlichen Ophthalmoskopier-Lupen ist so eine komplette Betrachtung und Beurteilung des Augenhintergrundes möglich.


Fundusphotopgraphie


    

Mittels einer Funduskamera (Optibrand Clearview) kann ich digitale Aufnahmen vom Augenhintergrund erstellen. Dies ermöglicht eine lückenlose Dokumentation und erleichtert die Erläuterung der Befunde mit den Patientenbesitzern.


Gonioskopie



Zur Untersuchung des Kammerwinkels verwende ich Gonioskopie-Linsen nach Barkan (Foto) und Koeppe.

Hierdurch erfolgt eine Beurteilung des Kammerwinkels und damit die Einschätzung eines Glaukom-Risikos.